AkTuelles

Was ist jetzt zu tun?                                                                   

Februar/März

Jetzt, Ende Februar, wenn die Sonne schon etwas höher steigt, ermuntert die Sonne die Bienen bei Temperaturen um 10 Grad Celsius zur Suche nach Pollen und Wasser. Dazu unbedingt eine geschützte Tränke einrichten. (Vielleicht auch beheizt. Dazu genügt schon eine 60 Watt Ultrarot-Lampe.)

Wir sollten uns aber nicht dazu verleiten lassen, ständig an den Völkern rumzubasteln. Bei Magazinen genügt erst einmal die Futterkontrolle, indem man die Beute ohne Blechdeckel auf einer Seite leicht anhebt und so wiegt. Alles, was einseitig über 10 kg liegt, ist erst einmal ausreichend. Ein Eingreifen ist nicht nötig.

"Leichte Völker" kann man Anfang März etwas nachfüttern. (Futtertasche, Futterwabe, Futterteig von oben) Erst Mitte März, bei Temperaturen über oder um 15 °C , kann man die Völker gründlicher nachsehen. Dabei muss gleich eine Futterkranzprobe für die Faulbrutkontrolle genommen werden. Dieser Bescheid gilt dann für das ganze Bienenjahr, wenn man Ableger weitergibt oder Königinnen zur Belegstelle bringt.

 

Ende März könnte man je nach Stärke der Völker den Honigraum geben oder sie durch Mittelwände erweitern. Ende März kann man auch schon die Völker aussuchen, von denen man neue Königinnen nachziehen möchte.

 

Wichtig ist die rechtzeitige Vorbereitung der Wanderung. In diesem Jahr wurde von den Landwirten wieder erheblich mehr Raps angebaut. Ein guter Kontakt zu den Landwirten und entsprechende Informationen über den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln helfen, Schäden oder Enttäuschungen zu vermeiden.

Auch nach weiteren Trachtquellen muss man rechtzeitig suchen.

 

Rähmchen und Beuten sind nun für die Saison vorbereitet, Mittelwände sind vorhanden oder bestellt. Wer mehr Wachs hat, könnte über die Eigenwachsverarbeitung nachdenken. Einige Verarbeiter stellen ab 20 kg Eigenwachs Mittelwände her.

 

Unsere Aktivität im Freilichtmuseum Diesdorf

In Diesdorf hat sich einiges getan. Der 50 Jahre alte Bienenwagen von Günter Schröder hat gegenüber dem Bienenhaus seinen Platz gefunden. Vorher wurde er noch etwas "aufgemotzt" und innen ausgestaltet. Rechts sind Texte und Bilder zur Geschichte der Imkerei und unseres Vereins zu sehen.

Links sind Normbeuten mit Beispielen für die Bearbeitung eingerichtet.

 

Damit mehr Leben in das Bienenhaus einzieht, haben wir zwei Völker reserviert, die im Frühjahr eingesetzt werden.

Hier noch ein paar Zeitungsbilder aus der letzten Zeit:

Vorhaben  2022

Jahreshauptversammlung 2022

Die Jahreshauptversammlung fand am 2.4.2022 in "Feine Sache" bei Jeggeleben statt. Wegen der noch nicht überwundenen Coronapandemie und des sehr ungünstigen Wetters hielt sich die Beteiligung leider in Grenzen.

Die wichtigsten Entscheidungen:

Matthias Baumann übernahm von Günter Schröder das Amt des Voersitzenden.

 

Jürgen Schulz wurde zum Ehrenmitglied im Vorstand gewählt.

 

Der Anfängerlehrgang findet auch in diesem Jahr im Freilichtmuseum Diesdorf statt.

 

Am 3. Juli 2022 wollen wir wieder den Imkertag im Museum Diesdorf gestalten.

 

Weitere Veranstaltungen werden noch geplant.

 

Altmarkzeitung vom 5.4.2022
Altmarkzeitung vom 5.4.2022

 

Imkerbedarf jetzt in Salzwedel

Thomas Kämpfer, Mitglied im Imkerverein "Eintracht" 1886 Beetzendorf und Umgebung e.V., eröffnete Ende März 2022 in Salzwedel sein Geschäft für Imkerbedarf.

Oben sieht man einen kleinen Flayer sowie eine Skizze, damit man das Geschäft findet.

Wir wünschen ihm viel Erfolg, weil dieser Imkerbedarf die einzige Möglichkeit im weiten Umkreis ist, um viele Geräte und Zubehör zu erwerben. Sollte mal etwas nicht vorhanden sein, wird Thomas Kämpfer gern Bestellungen möglichst schnell realisieren.

Ein Besuch lohnt sich.

Imkerlehrgänge 2022

Auch in diesem Jahr finden in unserem Vereinsbereich zwei Imkerlehrgänge statt.

Am 22. März beginnt der Anfängerlehrgang, den wir in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Salzwedel durchführen.

Die meisten Veranstaltungen werden im Freilichtmuseum Diesdorf durchgeführt.

Der Lehrgang wird von Angelika Auer organisiert. Sie erhält bei den verschiedenen Lehrgangsteilen Unterstützung von mehreren Fachleuten und erfahrenen Imkern.

Der Lehrgang ist wegen der coronabedingten Teilnehmerbegrenzung fast ausgebucht.  Kontakt: VHS SAW

 

Ein Kurs zur Wesensgemäßen Bienenhaltung beginnt am 6. April im Ökodorf Sieben Linden. Er wird von Nadine Fischer geleitet und umfasst neun Kurstage.

Mehr zu dem Kurs kann man im Bereich Medien nachlesen. (Artikel der Volksstimme Klötze vom 26.1.2022)

 

Schachbrettblumen
Schachbrettblumen

           Natur im Jahre 2021  

Bilder aus dem Jahr 2020

Volksstimme vom 13.4 2022